unsere-landtagsabgeordneten

Abgeordnete Christina Kampmann


Christina Kampmann, MdL

Mitglied des Landtages NRW
- Wahlkreisbüro -
Arndtstr. 6-8
33602 Bielefeld

Tel.: 0211 / 884-2518 (dienstlich)
Fax:


Wahlkreis/Landesliste: Bielefeld I

 

E-Mail: christina.kampmann@landtag.nrw.de
​Homepage: www.christina-kampmann.de

 

Geboren am 11. Juli 1980 in Gütersloh; ledig. Abschluss 2004 als Diplom-Verwaltungswirtin. 2004 bis 2008 tätig im Sozialamt, später Jobcenter der Stadt Bielefeld, gleichzeitig von 2005 bis 2008 Studium an der Fernuniversität Hagen, Fachrichtung Politikwissenschaft. 2008 Abschluss Bachelor. 2008 bis 2009 Studium an der Universität Wien, Fachrichtung European Studies. 2009 Abschluss Master of European Studies. 2009 bis 2011 Standesbeamtin bei der Stadt Bielefeld. 2015 bis 2017 Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Mitglied der SPD seit 2007. 2012 bis 2013 Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Bielefeld-Brackwede. Seit 2010 Mitglied des SPD-Unterbezirksvorstandes Bielefeld. 2013 bis 2015 Mitglied des Deutschen Bundestages. Mitglied der Gewerkschaft ver.di. Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 1. Juni 2017.

 

Abgeordnete Regina Kopp-Herr


Regina Kopp-Herr, MdL

Mitglied des Landtages NRW
- Wahlkreisbüro -
Arndtstr. 6-8
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 / 133890 (dienstlich)
Tel.: 0211 / 884-2237 (dienstlich)
Fax: 0521 / 133895 (dienstlich)
Fax: 0211 / 884-3230 (dienstlich)


Wahlkreis/Landesliste: Bielefeld II

 

E-Mail: regina.kopp-herr@landtag.nrw.de(dienstlich)
​Homepage: www.regina-kopp-herr.de

 

Geboren am 17. August 1957 in Oberhausen; verheiratet, vier Kinder. Mittlere Reife 1973. 1973 bis 1975 Ausbildung zur Arzthelferin. Besuch der Fachschule für medizinisch-technische Assistenz in Gelsenkirchen 1975 bis zum Abschluss 1977. 1977 bis 1986 Tätigkeit in Krankenhäusern und einer Praxis für Labormedizin. Familienphase 1986 bis 1998. 1998 bis 2009 Randstundenbetreuung in einer offenen Ganztagsgrundschule in Bielefeld. Projektmanagerin in einem Ehrenamtsprojekt für Jugendliche der Falken Bielefeld 2009 bis 2010. Mitglied der SPD seit 1992. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Ummeln 2004 bis 2011, seitdem Vorstandsmitglied. Im Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) 2008 bis 2014. Seit März 2014 stellvertretende Unterbezirksvorsitzende in der SPD Bielefeld. 2004 bis 2009 Sachkundige Bürgerin im Jugendhilfeausschuss der Stadt Bielefeld und Mitglied der Bezirksvertretung Bielefeld Brackwede seit 2004. Seit 2009 Bezirksbürgermeisterin für Brackwede. Seit Mai 2017 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion. Seit 2006 Beirätin in der JVA Bielefeld-Brackwede und seit 2014 Beirätin bei pro Familia im Ortsverband Bielefeld. Seit 2009 im Aufsichtsrat der gemeinnützigen Baugenossenschaft Bielefeld-Brackwede, seit 2012 Mitglied im Förderverein des AWO Frauenhauses Bielefeld und seit 2013 Mitglied im westfälisch-lippischen Landfrauenverband. Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

 

Abgeordneter Georg Fortmeier


Georg Fortmeier, MdL

Mitglied des Landtages NRW
- Wahlkreisbüro -
Arndtstr. 6-8
33602 Bielefeld

Tel: 0211 / 884-2160 (dienstlich)
Tel: 0521 / 3295666 (dienstlich)
Fax: 0211 / 884-3230 (dienstlich)
Fax: 0521 / 3295668 (dienstlich)


Wahlkreis/Landesliste: Gütersloh I - Bielefeld III

 

E-Mail: georg.fortmeier@landtag.nrw.de(dienstlich)
​Homepage: www.georg-fortmeier.de
Facebook: www.facebook.com/​GeorgFortmeierMdL

 

Geboren am 23. Juni 1955 in Paderborn; verheiratet. Abitur 1975. Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann 1976 bis 1978. Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter 1978 bis 1980. 1980 bis 1988 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld. Assessorexamen 1988. Juristischer Mitarbeiter im Amt für soziale Dienste der Stadt Bielefeld 1989 bis 1990. 1990 bis 2009 Wahlkreisbüroleiter zweier Bielefelder Bundestagsabgeordneter. 2009 Wahlkampfleiter der Bielefelder SPD für den Kommunal- und den Bundestagswahlkampf. Oktober 2009 bis Mai 2010 juristischer Referent beim Kreisverband der SJD "Die Falken Bielefeld". Mitglied der SPD seit 1982. 1985 bis 2011 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Großdornberg-Niederdornberg. Mitglied der Bezirksvertretung Dornberg 1994 bis 2010, dort 1994 bis 2002 Sprecher der SPD-Fraktion und 2002 bis 2009 stellvertretender Bezirksvorsteher. Seit 1999 Mitglied im Rat der Stadt Bielefeld, 1999 bis 2004 Vorsitzender des Bürger- und Rechnungsprüfungsausschusses, Vorsitzender des Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses 2004 bis 2009, seit 2009 Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses. Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion seit 2009. Mitglied der Gewerkschaft ver.di. Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 9. Juni 2010 bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

 

Mitglied werden

Die Geschichte lehrt: Soziale Demokratie braucht aktive Demokraten. Frauen und Männer, die in vielfältiger Form und durch ehrenamtliches Engagement Demokratie mit Leben erfüllen und menschlich gestalten und gemeinsam mit anderen SPD-Mitgliedern für die Grundwerte eintreten.

Spende

 

Spende
 
 
 
 

 

Termine

21.08.2021, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
parteiöffentlich
Online-Neumitgliederseminar
ONLINE

11.09.2021, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
parteiöffentlich
Online-Neumitgliederseminar
ONLINE

27.11.2021, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
parteiöffentlich
Online-Neumitgliederseminar
ONLINE

Alle Termine

WebsoziInfo-News

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info

Landesverband NRW

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW